Philosophie

Perspektive Plus ist kein weiterer Datenfriedhof im SGB-II-Umfeld. Das Verfahren vereinfacht die Betreuungsarbeit der einzelnen Mitarbeiter und unterstützt sie bei der Dokumentation ihrer Arbeit. Darüber hinaus ist Perspektive Plus ein mächtiges Controllingwerkzeug, das mit einem Minimum zusätzlich zu erhebender Daten auskommt.
 
Es folgt dabei dem Konzept des Case Chain Managemet: Fallmanagement wird als vernetzter Prozess mehrer Organisationen verstanden, die über klare Schnittstellen miteinander kommunizieren, um Kunden auf einem individuellen Betreuungspfad qualifiziert zu begleiten.
Eine Beschreibung von Case Chain Management können Sie hier als PDF herunterladen.
 

Vermittlungsorientierung statt mechanisches Matching

Perspektive Plus ist vermittlungsorientiert aber kein Matchingwerkzeug. Vermittlungsprozesse sind hoch komplex und die Eignung von Kandidaten und Beruf funktioniert nicht nach einer festen Mechanik, die sich in Abfragmechanismen gießen lassen. Die Erfahrung zeigt, dass intensive Abstimmung durch einen Arbeitsvermittler oder einen Arbeitgeberservice zwischen Arbeitgeber und Kandidat für nachhaltige Vermittlungen notwendig sind.
Perspektive Plus ist konsequent auf die Betreuung und Vermittlung von Personen (statt auf die Verwaltung von Bedarfsgemeinschaften) ausgerichtet und ermöglicht Personensuchen nach wichtigen Vermittlungsfaktoren – aber kein Matching zwischen Stellen- und Vermittlungsprofil.
 

Technik: Smart ’n’ simple statt eierlegender Wollmilchsau

Perspektive Plus setzt ausschließlich auf frei nutzbare, quelloffene Software auf (Open Source) und läuft auf fast jedem Webserver mit PHP und PostgreSQL-Datenbank. Nutzer greifen per Browser (z.B. Mozilla Firefox oder den Internet Explorer) auf Perspektive Plus zu.
Die PostgreSQL-Datenbank wurde gewählt, da sie auch große Dateien ohne Performance-Einbußen mitspeichert und sie sich fast beliebig skalieren lässt (das Projekt ComeBack@50 arbeitet mit etwa 3.000 Teilnehmerdatensätzen und 180 Maßnahmen, wir sind jedoch sicher, dass weit mehr möglich ist).
 
Die Datenbank dient der Betreuung und Vermittlung in Arbeitsmarktprojekten und dem Projekt­controlling. In diesem Zusammenhang bieten sich oft zahlreiche Erweiterungen an, die üblicherweise von anderen Programmen abgedeckt werden Hierzu zählen z.B. E-Mails und Wiedervorlagen. Perspektive Plus kann keine Dinge, die Standardsoftware bereits erledigt, bietet allerdings Schnittstellen zu den entsprechenden Programmen an..